ber_2.jpg

 

Leben

Portrait Bernadette Beckermann.jpg

Lebendigkeit, Natürlichkeit und Expressivität – dies zeichnet das Singen der jungen Mezzosopranistin aus, womit sie ihr Publikum immer wieder aufs Neue zu berühren vermag. Fundiertes theoretisches Wissen und interpretatorische Wahrhaftigkeit im Moment des Musizierens zu vereinen, ist ihr dabei Ansporn und Anspruch zugleich.

Ihre besondere Leidenschaft gilt der Alten Musik in ihren vielgestaltigen Facetten. Beachtung fand sie mit diesem Repertoire jüngst als Finalistin des Internationalen Telemann-Wettbewerbs für Gesang 2017. Ihre solistische Konzerttätigkeit umfasst deutschlandweite Aufführungen sowohl der viel gespielten barocken Meisterwerke, wie die Bach'schen Passionen, als auch unbekanntere Kostbarkeiten, wie von Zelenka, Stölzel oder Biber. Sie arbeitet zusammen mit Ensembles wie dem Leipziger Barockorchester, Solamente Naturali, Dresdner Barockorchester oder Ensemble Wunderkammer.

Ein weiterer Schwerpunkt ihrer künstlerischen Arbeit bildet die Mitwirkung in klein besetzten Ensembles wie dem Collegium Vocale 1704 unter Václav Luks, der von René Jacobs und Frank Markowitsch begründeten Vokalakademie Berlin, dem auf Gregorianik und mittelalterliche Polyphonie spezialisierten Ensemble Tiburtina oder dem Dresdner Kammerchor unter Hans-Christoph Rademann. Im Rahmen dieser Engagements war sie an zahlreichen CD- und Rundfunkproduktionen sowie der viel beachteten erstmaligen Gesamteinspielung der Werke Heinrich Schütz' beteiligt. Weitere künstlerische Impulse erhielt sie in Meisterkursen bei Dorothee Mields, Ingeborg Danz und Harry van der Kamp.

Auf der Opernbühne konnte sie ihr schauspielerisches Können in zahlreichen Hochschulproduktionen zeigen, darunter zuletzt in einer historisch informierten Inszenierung des Oratoriums San Giovanni Battista von Alessandro Stradella im GRASSI Museum Leipzig sowie als Cherubino in Mozarts Le nozze di Figaro im Staatsschauspiel Dresden. Erfahrungen mit barocker Schauspielkunst und historischer Gestik vertiefte sie in Zusammenarbeit mit Niels Badenhop und Nils Niemann.

Als Mitglied des Ensembles AuditivVokal Dresden widmet sie sich mit Freude auch der zeitgenössischen Vokalmusik. Ein Höhepunkt dieser Mitwirkung war das international Aufsehen erregende Konzertprojekt „Aghet“ zusammen mit den Dresdner Sinfonikern zum Gedenken an den Genozid an den Armeniern, welches sie, als Teil eines Frauenquintettes, im November 2016 auf eine Konzertreise nach Belgrad und Jerewan führte.

Bernadette Beckermann studierte Gesang zunächst in Dresden und schließlich in Leipzig, wo sie nun als freischaffende Sängerin lebt.

ber_2 (4).jpg

Kalendarium

 

Hier finden Sie eine aktuelle Auswahl meiner Konzerttermine. Ich lade Sie herzlich zu folgenden Veranstaltungen ein!

 

Zelenka & Bach mit dem Collegium 1704 & Václav Luks

J. D. Zelenka: Requiem in D-Dur ZWV 46
J. S. Bach: Ich habe genug, BWV 82
G. Ph. Telemann: Deus, judicium tuum TVWV /:7

21.08 // 21.00 Uhr
Warschau (PL), Heilig-Kreuz-Kirche // CHOPIN FESTIVAL WARSCHAU

24.08. // 14.30 Uhr
La Chaise-Dieu (FR), Abtei Saint-Robert
// FESTIVAL LA CHAISE-DIEU

Collegium 1704, Collegium Vocale 1704
Leitung | Václav Luks


 
 
 
 

Tiburtina Ensemble beim OUDE muziek Festival Utrecht

Tomás Luis Di Victoria: Missa Vidi Speciosam

29.08. // 17.00 Uhr
Utrecht (NL), Jakobskirche

Tiburtina Ensemble
Leitung | Barbora Kabatkova
Capella de la Torre
Leitung | Katharina Bäuml


Heinrich Schütz: die Reformation der deutschen Musik

14.09 // 19.30 Uhr
Dortmund, Marienkirche // ERÖFFNUNGSKONZERT CHOR.COM

18.09. // 19.30 Uhr
Schwarzenberg, Kirche St. Georgen

Dresdner Kammerchor
Leitung | Hans-Christoph Rademann


Hören & Sehen

 

 
beckermann_by_antje_kroeger (12 von 24) (5).jpg

   verbinden

               

Auf folgenden Wegen können Sie mich gern kontaktieren.
           Ich freue mich auf Sie!

 

Post |  Bernadette Beckermann
    GutsMuthsstraße 26
D - 04177 Leipzig

Fon | +49151 / 21620904

Mail | mail [at] bernadettebeckermann.com