_X0A0566-Bearbeitet (4).jpg

 

Verkünden

 
lili boulanger.jpg

21.02.2018

CD-Aufnahme mit dem Orpheus Vokalensemble

Die vergangenen Tage verbrachte ich im herrlichen Kloster Ochsenhausen, um zusammen mit Michael Alber und dem Orpheus Vokalensemble sowie dem Pianisten Antonii Baryshevskyi eine CD anlässlich des 100. Todestages von Lili Boulanger (1893-1918) aufzunehmen. Boulanger, welche als erste Frau überhaupt den Prix de Rome erhielt (den zuvor Komponisten wie Berlioz, Bizet oder Debussy gewannen), war ein musikalisches Ausnahmetalent, zeitlebens schwer krank und verstarb mit nur 24 Jahren. Das musikalische Schaffen der zu Unrecht heute kaum bekannten Komponistin enthält hauptsächlich Vokalkompositionen, welche durch ein bemerkenswert impressionistisches Farbenreichtum bestechen. Auf dieser CD werden nun, ihr zur Feier, eine Sammlung ihrer Chorwerke, darunter auch eine Weltersteinspielung, sowie Klaviersolostücke zu finden sein. Voraussichtlich noch im Frühjahr diesen Jahres wird die Aufnahme, bei der ich auch solistische Aufgaben übernehmen durfte, bei Carus erscheinen.

Ein Portrait samt Konzertkritik zu unserer Aufführung am 16.02.18 im Bibliothekssaal der Landesakademie Ochsenhausen findet man hier.


Preisübergabe poznan.jpg

16.10.2017

1. Preis bei international Early Music Vocal Competition "Canticum Gaudium" Poznan

Voller Dankbarkeit und Freude blicke ich auf eine aufregende Woche zurück: Zusammen mit 14 anderen internationalen Teilnehmern wurde ich nach einem Vorentscheid zum Semi-Finale der International Early Music Vocal Competition nach Poznań (PL) eingeladen. Im Wettbewerb durfte ich ein Programm aus lauter Lieblings- und Herzensstücken wie dem "Pianto della Madonna" von G. Sances, die Szene "Addio Roma" der Ottavia aus "L'incoronazione di Poppea" von Monteverdi oder Kantaten von Vivaldi und Telemann präsentieren. Ich hatte eine intensive Zeit mit wertvollen Erfahrungen, dem beflügelnden Gefühl des "Über-sich-hinaus-Wachsens" und vor allen Dingen sehr bereichernden Begegnungen, die ich mit Sicherheit noch lange glücklich in meinem Herzen bewegen werde. 


Doruzka-2-e1474378077330.jpg

05.06.2017

CD-Produktion UND KONZERT beim OUDE MUZIEK festival UTRECHT mit TIBURTINA

Mit dem Prager Ensemble Tiburtina unter der Leitung von Barbora Kabátková werde ich in der kommenden Woche in der Klosterkirche in Auhausen eine ganz besondere Platte aufnehmen: Es handelt sich um ein Projekt mit der Capella della Torre um Katharina Bäuml namens "Vidi Speciosam", welches mit Werken von Tomás Luis de Victoria den Ablauf einer Marienmesse eines spanischen Nonnenklosters rekonstruiert. Dort war es seit dem frühen 16. Jahrhundert gängige Praxis, die tieferen Stimmen durch Blasinstrumente wie dem Dulcian zu ersetzen, um somit den gesamten Reichtum der zeitgenössischen Polyphonie zu ermöglichen - männlichen Sängern war der Zutritt zum Kloster nicht gestattet. Die Vereinigung von Frauenstimmen und Blasinstrumenten entfaltet dabei eine einzigartig sphärische Kraft. Erleben kann man dieses Programm am 29.08.2017 im Ramen des Oude Muziek Festivals in Utrecht (NL), worauf ich mich ganz besonders freue.


 
 
In der Musik wird der Augenblick über alles Zeitliche hinausgehoben.
— P. SCHIBLER
_X0A0059-Bearbeitet (3).jpg

Vita


Lebendigkeit, Natürlichkeit und Expressivität – dies zeichnet das Singen der jungen Mezzosopranistin aus, womit sie ihr Publikum immer wieder aufs Neue zu berühren vermag. Fundiertes theoretisches Wissen und interpretatorische Wahrhaftigkeit im Moment des Musizierens zu vereinen, ist ihr dabei Ansporn und Anspruch zugleich.

Jüngst wurde sie als 1. Preisträgerin der International Early Music Vocal Competition 2017 in Poznań ausgezeichnet und war im selben Jahr Finalistin des Internationalen Telemann-Wettbewerbs für Gesang. Weiterhin kann sie ihrer besonderen Leidenschaft für die Alte Musik in einer vielfältigen solistischen Konzerttätigkeit nachgehen. Diese umfasst die Zusammenarbeit mit Ensembles wie Solamente Naturali, Leipziger Barockorchester, Dresdner Barockorchester, Collegium Marianum oder Ensemble Wunderkammer und Konzerte bei Festivals wie dem Bachfest Leipzig oder Oude Muziek Festival Utrecht.

Ein weiterer Schwerpunkt ihrer künstlerischen Arbeit bildet die Mitwirkung in klein besetzten Ensembles wie dem Collegium Vocale 1704 unter Václav Luks, der von René Jacobs und Frank Markowitsch begründeten Vokalakademie Berlin, dem auf Gregorianik und mittelalterliche Polyphonie spezialisierten Ensemble Tiburtina, dem Orpheus Vokalensemble oder dem Dresdner Kammerchor unter Hans-Christoph Rademann.

Im Rahmen dieser Engagements war sie an zahlreichen CD- und Rundfunkproduktionen sowie der viel beachteten erstmaligen Gesamteinspielung der Werke Heinrich Schütz' beteiligt. Weitere künstlerische Impulse erhielt sie in Meisterkursen bei Dorothee Mields, Ingeborg Danz und Harry van der Kamp.

Auf der Opernbühne konnte sie ihr schauspielerisches Können in zahlreichen Hochschulproduktionen zeigen, darunter zuletzt in einer historisch informierten Inszenierung des Oratoriums San Giovanni Battista von Alessandro Stradella im GRASSI Museum Leipzig sowie als Cherubino in Mozarts Le nozze di Figaro im Staatsschauspiel Dresden. Erfahrungen mit barocker Schauspielkunst und historischer Gestik vertiefte sie in Zusammenarbeit mit Niels Badenhop und Nils Niemann.

Als Mitglied des Ensembles AuditivVokal Dresden widmet sie sich mit Freude auch der zeitgenössischen Vokalmusik. Ein Höhepunkt dieser Mitwirkung war das international Aufsehen erregende Konzertprojekt Aghet zusammen mit den Dresdner Sinfonikern zum Gedenken an den Genozid an den Armeniern, welches sie, als Teil eines Frauenquintettes, im November 2016 auf eine Konzertreise nach Belgrad und Jerewan führte.

Bernadette Beckermann studierte Gesang in Dresden und Leipzig und wird derzeit von Prof. Carola Guber stimmlich betreut. Sie lebt als freischaffende Sängerin in Leipzig.


Downloads

Möchten Sie meine Vita für Ihr Programmheft nutzen oder benötigen Sie ein Künstlerportrait, so bitte ich Sie, direkt mit mir Kontakt aufzunehmen. Vielen Dank!

kalendarium

 
 

Juni '18

30

PREMIERE:
Luigi DALLAPICCOLA -
Il Prigioniero

30.06.18 | 18 Uhr
Dresden, Semperoper

Weitere Vorstellungen:

03.07.18 | 19 Uhr
06.07.18 | 19 Uhr
08.07.18 | 19 Uhr
11.07.18 | 13 Uhr

Igor Strawinsky: Oedipus Rex
Luigi Dallapiccola: Il Prigioniero

Sächsischer Staatsopernchor Dresden
Sächsische Staatskapelle Dresden
Musikalische Leitung | Erik Nielsen
Inszenierung | Elisabeth Stöppler

 

 

August '18

19

 



 

combo_cam_by_antje_kroeger-3.jpg

Wenn mich allein lässt, was ich liebe...

19.08.18 | 16 Uhr
Fergitz, Evangelische Kirche // UCKERMÄRKISCHE MUSIKWOCHEN


Es geht um das große Geheimnis um Macht und Ohnmacht, Krieg und Frieden, Dunkel und Licht in all seinen menschlichen und unmenschlichen Facetten. Geführt, umgarnt, getrieben, getröstet und umtanzt mit Musik deutschen, italienischen, südamerikanischen, sephardischen und israelischen Ursprungs.

Ensemble Combo CAM:
Gesang | Bernadette Beckermann
Blockflöten | Friederike Merkel
Violoncello | Antje Nürnberger
Harfe | Daniela Heiderich
Gitarre/Theorbe | Martin Steuber
Perkussion | Hannes Malkowski
Szenisches Spiel | Doris Meeresbüchner

 

 

August '18

24

9.JPG

Hildegard von Bingen: EGO SUM HOMO

24.08.18 | 20 Uhr
Ávila (ESP), Auditorio San Francisco // ABULENSIS FESTIVAL

Ensemble Tiburtina:
Sopran | Hana Blažíková, Barbora Kabátková, Ivana Bilej Brouková, Tereza Havlíková
Alt | Bernadette Beckermann, Daniela Čermáková, Marta Fadljevičová, Anna Chadimová Havlíková, Kamila Mazalová
Leitung | Barbora Kabátková

Psalterium | Margit Übellacker

 

 

September '18

14

 

solistenensemble stimmkunst.jpg

Kay JOhannsen: Chorwerke

14.09.18 | 19 Uhr
Stuttgart, Stiftskirche

Chorwerke von Kay Johannsen // anschließend CD-Aufnahme für Carus

solistenensemble stimmkunst
Leitung | Kay Johannsen

 

Hören & Sehen

 

Portrait

Bühne

LE NOZZE DI FIGARO // Cherubino

Staatsschauspiel Dresden, 2012


Hörbeispiele

Verbinden

 

art-3178419_640.jpg

             

 

post |  Bernadette Beckermann
    GutsMuthsstraße 26
D - 04177 Leipzig

fon | +49 151  21620904

mail | mail [at] bernadettebeckermann.com

Name *
Name